Rückblick aufs Februartreffen

image

Es fällt mir sehr schwer, diesen Post zu schreiben. Das Februartreffen war das letzte, an dem unsere Freundin Judy teilnehmen konnte. Zwei Wochen später ist sie gestorben. Ich glaube, wir werden sie alle als einen lieben, großzügigen und fröhlichen Menschen in Erinnerung behalten, der uns schmerzlich fehlen wird.
Da Frauke nicht anwesend sein konnte, übernahmen Sabine und Helga die Moderation.
Wir sprachen die Regeln für die einzelnen Challenges durch und wurden beauftragt, uns Gedanken zu einem eventuellen Programm für unsere Treffen zu machen. Auch die Ausstellung war wieder ein Thema, und es gab Überlegungen, ob wir mit einigen anderen Patchworkgruppen – wie auch schon in der Vergangenheit – wieder kooperieren wollen.

Noch vor dem Büffet gab es dieses Mal unser Show & Tell.
Judy zeigte einen kleinen Weihnachtsquilt, der aus einem Swap bei den BFQs entstanden ist (es gibt mindestens zwei Mitglieder in unserer Gruppe, die die Blöckchen noch nicht weiterverarbeitet haben).

image

Lisa brachte einen Allietare mit, Bonnie Hunters Mysteryquilt von 2015, ganz aus Stoffen aus ihrem Stash genäht.

image

Conny hatte einen niedlichen Frühchenquilt dabei (der leider nicht fotografiert wurde).

Helga schließlich hatte ihre Kaffe Fassett-Vorräte ein wenig reduziert, um diesen fantastischen X+-Quilt zu nähen.

image

Außerdem sollten hier unbedingt die drei tollen Projekttaschen gezeigt werden, die Carmen genäht hat (und die ich Glückliche zum Geburtstag bekommen habe).

image

 

Danach gab es Büffet, dieses Mal von Marion und mir bestückt, und anschließend löste sich unsere Versammlung ziemlich schnell auf.